Battlefield 1

Battlefield 1 für Windows

Ein überwältigendes Schlachtfeld-Erlebnis

Battlefield 1 ist ein Ego-Shooter, der im Ersten Weltkrieg spielt. Er wurde für Playstation 4, XBox One und für Windows-Computer entwickelt.

Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • bietet viel Abwechslung
  • Nicht so viel Duck-and-Cover im Spielverlauf

Nachteile

  • Die Gesichtsmodellierung ist unterdurchschnittlich
  • Die Handlung ist altbekannt
  • Zwischen Zeichentrickfilm und realistischem Spiel

Battlefield 1 ist ein Ego-Shooter, der im Ersten Weltkrieg spielt. Er wurde für Playstation 4, XBox One und für Windows-Computer entwickelt.

Ganz anders als die Spiele, an die es erinnert

Auf den ersten Blick erinnert es einen zugegebenermaßen an "Medal of Honour", aber wenn man ein bisschen weiterspielt, wird einem der himmelweite Unterschied klar. Das Gameplay ist viel flüssiger, und es passiert viel mehr um einen herum als in einem Medal of Honour-Spiel. Du kämpfst im Ersten Weltkrieg aus der Ego-Perspektive, wobei deine Waffe unten links oder rechts gehalten wird, bis du zu schießen beginnst. Du bewegst dich linear durch die Handlung, aber in einer Umgebung, die sich wie Open-World oder Sandbox anfühlt. Du erfüllst Schritt für Schritt deine Mission und wirst unterwegs in Kämpfe und dramatische Szenen verwickelt. Die Grafik ist nicht von dieser Welt, und du wirst einen Spielecomputer brauchen, wenn du keine Konsole benutzt. Die Handlung basiert auf Menschen; es geht nicht wirklich darum, den Krieg zu gewinnen, sondern um die Personen darin. Die Handlung und die Charakterdarstellungen sind wohl von dem Kriegsfilm Fury inspiriert.

Knisternde Feuerwerksexplosionen und schonungsloses Drama

Wie wir von PC-Kriegsspielen gelernt haben, dreht sich alles um den Sound, und die Schöpfer von Battlefield 1 wissen das auch. Wenn man jemanden aus der Nähe erschießt, kann man tatsächlich dessen Knochen brechen hören, während er von Kugeln durchlöchert wird. Die Explosionen klingen glasklar, und die Schussgeräusche der verschiedenen Waffen sind nicht zu repetitiv, was in einem Ego-Shooter wie diesem ein Plus ist. Die Grafik ist herausragend, aber nicht perfekt. Wie bei vielen Kriegsspielen sehen die Charaktergesichter ein bisschen komisch aus.

Im Hinblick auf moderne Konsolentechnologie hätten sie mit den Charaktergesichtern ein bisschen mehr machen können. Stattdessen haben sie sich auf die Effekte konzentriert, und darum sieht das Spiel fantastisch aus, wenn ein Kampf in vollem Gange ist. Die Entwickler haben das Spiel ziemlich abwechslungsreich gestaltet, das heißt man wechselt aus einer Szene zu Fuß, in eine andere mit einem Flugzeug, in eine dritte mit einem Heißluftballon und so weiter. Das erhöht den Mehrfachspielfaktor, aber geht auf Kosten des Spielrealismus'.

Leider haben die Entwickler ganze Brocken aus dem Spiel herausgeschnitten, damit sie sie als Erweiterungen verkaufen können. Zum Beispiel kann man nicht auf der Seite der Franzosen spielen, wenn man nicht extra bezahlt.

Überdurchschnittliches Gameplay

Die Handlung ist ein neues, wenn auch altbewährtes, Kriegsdrama, und das Gameplay ist absolut überdurchschnittlich. EA verderben einem den Spaß ein bisschen damit, dass sie so geldgierig sind und Spieler dazu zwingen, extra für die Spielerweiterungen zu zahlen, bevor sie das ganze Spiel richtig genießen können. Trotzdem ist Battlefield 1 genau der Grund, warum man sich für so viel Geld einen Spiele-PC, eine Playstation 4 oder eine XBox One kauft.

Top downloads Action für windows

Nutzer-Kommentare zu Battlefield 1

Gesponsert×